powered by

FOKUS vom 04.02.2016

Die Abstimmung über die zweite Gotthardröhre wird wegweisend sein für die künftige Verkehrspolitik der Schweiz. Thomas Egger, Direktor der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete, und Andreas Weissen, Ehrenpräsident der Alpen-Initiative, diskutieren über Sinn und Unsinn des 2,8 Milliarden-Franken-Projektes.