powered by

Abschluss des Masterplans: Leukerbad will zurück an die kantonalen Fördertöpfe

Die Destination Leukerbad hat die mehrjährige Arbeit am sogenannten Masterplan abgeschlossen. Das Bäderdorf hat alle touristischen Akteure unter dem Dach der My Leukerbad AG versammelt. Zudem hat man sich eine neue Destinationsstrategie verordnet. Die Arbeiten wurden unter anderem vom Bundesamt für Wirtschaft SECO mitfinanziert.

Seit die Einschränkungen der COVID-Pandemie gefallen sind, verzeichnet Leukerbad bei den Logiernächten das beste Resultat der letzten zehn Jahre. Damit das so bleibt, will man in den nächsten fünf Jahren zwischen 70 und 100 Millionen Franken in die Bäder, die Bahnen und die Sportarena investieren. Nichtsdestotrotz hallen der Finanzskandal, der 1998 öffentlich wurde, sowie der Quasi-Konkurs der Torrent-Bahnen im Jahr 2015 immer noch nach.